Schlankheitskur für Deutschland

Schritte zum wirtschaftlichen Erfolg Maßnahmen zum Schuldenabbau und Stärkung der Wirtschaft

Vorwort zur 2. Auflage

Heute stellen wir Ihnen die 2. Auflage des Buches "Schlankheitskur für Deutschland" in einer erweiterten Form vor.

Die explosionsartig sich über die ganze Welt ausbreitende Banken- und Absatzkrise zeigt, dass die empfohlenen Vorschläge aus dem Buch die heutige Situation verbessern können.

Nach dem Erscheinen der ersten Auflage des Buches erhoffte man sich noch Zeit für die Umsetzung zu haben, bevor wir durch die Krise gezwungen werden.

Das hat sich jedoch zerschlagen. Jetzt müssen wir durch die Krise getrieben, die notwendigen Maßnahmen so schnell wie möglich durchsetzen.

In der 2. Auflage des Buches wurden 9 Vor-schläge einer Grobkalkulation unterzogen, die zeigte, dass Einsparungen von mehr als eine Billion Euro möglich sind. Dabei sind das nur wenige von vielen möglichen Kostenreduzierungen, jedoch von erheblichem Wert. Die bisherigen Maßnahmen in den letzten Jahren hatten jeweils Einsparvolumina, die so bescheiden waren, dass nur mühsam die bisherigen Staatsschulden nach vielen Jahren langsam zurückgeführt werden konnten. Jeder in Deutschland wird begreifen, dass die Banken- und Absatzkrise die Staatsschulden um hunderte Milliarden Euro erhöhen wird, die nur mittels großen Einsparvolumen zurückgeführt werden können.

Solche Maßnahmen zeigt dieses Buch auf. Sie ermöglichen eine schnellere Rückführung der Schulden und helfen der deutschen Wirtschaft, den Anschluss an die tonangebenden Wettbewerber nicht zu verlieren.

Grundlage unserer Marschroute muss möglichst der Erhalt unseres Lebensstandards sein, während der permanente Leistungsabfall während der letzten 30 Jahre gestoppt wird und in einer kräftigen Aufholjagd münden muss.

Unser Ziel ist gleiches Niveau mit unseren stärksten Wettbewerbern in den Leistungsdaten.

Um keine Diskussionen aufkommen zu lassen, wo der Durchschnitt unserer Wettbewerber in der Welt liegt, sollten wir uns auf die Daten der OECD einigen, die in diesen Fragen sehr gründliches Material erarbeitet hat. Das Ziel, die Erhaltung des Lebensstandards, ist ambitioniert und fordert von allen Bürgern mehr Leistung und die Bereitschaft, mehr für unser Land zu tun und das eigene ich auf ein Normalmaß zurück zu stellen. Der Tenor der Schlankheitskur liegt auf Produktivitätssteigerung in allen Bereichen, verbunden mit einer kräftigen Preissenkung, um nicht weitere Produktionsbereiche an das Ausland zu verlieren. Die Wirkung der Abwrackprämie hat uns allen gezeigt, dass viele Produkte ein Preisniveau erreicht haben, die die Mittelschicht nicht mehr bezahlen wollte, weil der Preis höher als der Nutzen durch das Produkt bewertet wurde.

Durch die Abwrackprämie wurden die Produkte preiswerter mit der Folge, dass der Verkauf in einem Monat des Jahres 2009 vierzig Prozent über den des Vergleichsmonat von 2008 anstieg. Wenn jetzt schon Leute jammern, was wird, wenn die Abwrackprämie wieder abgesetzt wird, dann sollten diese Bürger besser versuchen die Lehren aus den letzten 6 Monate ziehen und sich darauf einzustellen. Wer glaubt, wir könnten nach der Krise gerade wie bisher weitermachen, wird ein böses Erwachen haben.

Ich bedanke mich für die gute Aufnahme der ersten Auflage und für die vielen mündlichen und schriftlichen Reaktionen.

Dass man Zeit braucht, um die Gedanken zu verarbeiten, ist ganz normal.

Doch die Zuschriften beweisen, dass eine erstaunlich große Zahl von Lesern zu gleichen Ergebnissen gekommen sind und froh sind, in dem Buch ähnliche Gedanken wieder zu finden, zu denen auch Sie gekommen sind.

Nun lassen wir die zweite Auflage zu den Lesern gehen und hoffen, dass auch diese meine Gedanken kennen lernen und diese weitertragen.



Folgende Details werden in diesem Buch behandelt:

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur 2. Auflage Seite 8
Einleitung Seite 11
Gesamtaufgabe der Bunderepublik Deutschland Seite 14
Schwerpunkte der Betrachtung Seite 17
Deutschland muß schneller werden Seite 27
Ein Gesinnungswandel steht an Seite 29
Schritte zum wirtschaftlichen Erfolg in der globalisierten Welt Seite 36
Wesentliche Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse in der Vergangenheit Seite 40
Bildung und Tugenden Seite 43
Bildungspolitik Seite 51
Gedanken zur Bildung Seite 53
Pisa Seite 56
Ist die Sicht zu kritisch? Seite 59
China und seine Universitäten Seite 62
Welche Bedeutung hat die Kultur in der Wirtschaft? Seite 65
Wo bleiben die Wirtschaftswunder? Seite 73
Megastädte im Nahen Osten und Dachziegelfarbe im Westen Seite 78
Machtverhältnisse verschieben sich Seite 84
Kleine oder große Reformen? Seite 88
Reformen Seite 94
Problemkreis Altersrente Seite 96
Erbschaftssteuer Seite 101
Die Meinung der OECD Seite 104
Bemerkenswerte Meinungen zu unserem Themenkreis Seite 106
Diverse Informationen Seite 123
Neue Änwärter bei G8/G20 Seite 125
Noch mehr zum Billigauto Seite 128
Autoindustrie Seite 130
Abwrackprämie Seite 133
Auf Wiedersehen, Mister W. Timken Seite 136
Beamtentum im 21. Jahrhundert? Seite 137
Verwaltung-/Bürokratieabbau Seite 140
Ist eine Steuerreduzierung angebracht? Seite 144
Asiatische und andere Herausforderungen Seite 146
China/Arbeitskräftereservoir Seite 150
Kaukasus-Konflikt Seite 155
Das Syncrone Produktionssystem Seite 157
Medien-eine unendliche Geschichte Seite 165
China-die Fabrik der Welt Seite 169
Brauchen wir eine Elite? Seite 175
Elite Fortsetzung Seite 180
Schöne neue Welt Seite 183
Kernkraft-ja oder nein? Seite 187
Überwindung der Bankenkrise Seite 192
Überlegungen zum Schuldenabbau nach der Wirtschaftskrise Seite 196
9 Einsparmöglichkeiten in Euro Seite 201
Kurze Zusammenfassung der 9 Einsparbeispiele Seite 207
Wie entstand die Krise? Was kann man dagegen tun? Seite 209
Copenhagen Consensus Seite 214
Zusammenfassung Seite 217
Stichworte zum Maßnahmenplan Seite 221
Maßnahmenplan Seite 225
Literaturnachweis Seite 243
Bilderverzeichnis/Bildernachweis Seite 245